9 Dinge, die du wissen musst, bevor du deine Webseite veröffentlichst + Bonus!

Eine eigene Webseite zu veröffentlichen ist eines der wichtigsten Tools, um erfolgreich als Virtuelle/r Assistent/in durchzustarten.

Natürlich kannst du gerade zu Beginn auch mit einer Facebook-Page loslegen, aber wenn du dein Business ernst nimmst, kommst du um eine (gute) Website nicht herum.

Im Internet wimmelt es nur so von Artikeln, Blogbeiträgen und Tutorials, wie eine gute Website auszusehen hat. Das kann hilfreich sein – die Menge an Informationen ist aber oftmlas auch einfach nur überwältigend!

Mit dieser Übersicht wollen wir etwas Ordnung in den Informationsdschungel bringen und zeigen dir einfach und übersichtlich, worauf es ankommt, wenn du deine Webseite veröffentlichst.

#1 Lass dir Zeit

Für den Beginn deines Virtuellen Assistenz-Businesses macht es durchaus Sinn, mit einer einfachen Landingpage zu starten. Gerade aber, wenn du dein VA Business ausbauen willst, solltest du dir eine Website mit mehr Informationen rund um dich, deinen Qualifikationen und Erfahrung und natürlich deinen Leistungen aufbauen.

Das ist ein Projekt, was schnell mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann.

Plane hierfür genügend Zeit ein und gibt dir Raum, um dich ausführlich mit deiner Botschaft, Positionierung und Design auseinander zu setzten.

#2 Erstelle einen Zeitplan

Das Veröffentlichen einer Webseite nimmt Zeit in Anspruch, die du gut einplanen solltest, um nicht unter Zeitdruck zu geraten.

Vor allem, wenn du schon ein fixes Datum für die Veröffnentlichung deiner Webseite hast, macht es Sinn, die einzelnen Schritte rückwärts zu planen. So siehst du schnell, wieviel Zeit dir für die einzelnen Aufgaben bleibt.

Arbeitest du mit einem Team wie z.B. einem Programmierer, Texter und Fotograf zusammen, so solltest du hier alle ins Boot holen und die Zeitplanung mit allen beteiligten Parteien abstimmen.

Schreib dir alle Schritte auf, die für die Veröffentlichung deiner VA-Webseite durchgeführt werden müssen und vergiss dabei auch nicht, Zeit für Dinge wie Feedback, Testphase, Inhalte erstellen und technische Herausforderungen einzuplanen.

#3 Definiere deine Ziele

Schon vor dem Veröffentlichen deiner Webseite solltest du dir ganz klar überlegen, was die Ziele deiner Website sind.

Möchtest du die Website als Visitenkarte für dein Virtuelle Assistenz– Business nutzen? Möchtest du potentielle Kunden über deine Leistungen informieren? Möchtest du dich als Experte/in positionieren? Möchtest du gezielt Kunden gewinnen?
Je klarer du dir über deine Ziele bist, desto zielgerichteter kannst du die Website dann genau so aufbauen, dass du deine Ziele damit erreichst.

#4 Plane Zeit für das Website-Testing ein

Vor der Veröffentlichung deiner Webseite solltest du genügend Zeit für das Testen der Website einplanen. Hier geht es darum zu überprüfen, ob die Website einwandfrei funktioniert.

Was du auf jeden Fall testen solltest:

  • Stimmen alle Verlinkungen?
  • Sind die Inhalte deiner VA-Website für Suchmaschinen optimiert?
  • Funktionieren alle Tools einwandfrei (zB Kalenderfunktion, Bezahlfunktion)?
  • Sieht die Website auch auf mobilen Endgeräten wie Handys, Tablets (Mobile Version) gut aus?

Am besten holst du dir hierfür externe Unterstützung. Ein extra paar Augen sieht oft doch noch Punkte, die einem selbst nicht aufgefallen wären.

#5 Erstelle einen klaren “Call to Action”

Für die Besucher deiner Website muss sofort ersichtlich sein, was sie tun sollen (“Call to Action”). Sollen sich die Besucher deiner VA-Website in einen Newsletter eintragen? Sollen Sie einen Kennenlerntermin mit dir buchen? Möchte du, dass die Besucher sich mit dir vernetzen?

Dieser Call to Action soll natürlich auch in Zusammenhang mit dem Ziel deiner Website stehen (#3, siehe oben)

Richte deine Website darauf aus, dass du Kunden zielgerichtet zu deinem Call to Action führst.

#6 Richte deine Statistik-Tools ein

Damit deine Website deine Ziele erreicht, ist es wichtig zu verstehen, wie sich deine Website-Besucher verhalten.
Daher musst du dich mit deinen Besucherstatistiken auseinandersetzen.

Tools hierfür sind zB Google Search Console und Google Analytics.

Wenn du deine Besucher kennst, weißt, wie sie auf deiner Website landen und wie sie sich darauf verhalten, so kannst du deine Website und deren Inhalte so optimieren, dass du deine Ziele einfacher und schneller erreichst.

#7 Erstelle eine Launch-Promotion

Gerade wenn du den Launch deiner Website angekündigt hast, wirst du um den Tag der Veröffentlichung deiner Homepage eine Menge Besucher haben.

Das solltest du nutzen und auf deiner Website einen Promotion anbieten. Hast du ein interessantes Goodie, so werden Besucher deine Website weiterempfehlen und dir somit neue Besucher (und potentielle Kunden) verschaffen.

Dein Goodie kann ein kostenloses eBook sein, eine Mini-Beratung von dir, ein Rabatt auf eine Leistung oder vieles mehr. Sei kreativ!

#8 Bitte um Unterstützung

Um die Veröffentlichung deiner Webseite zu promoten, kannst du Freunde, Bekannte und Business-Partner bitten, deine Website zu teilen und auf die Veröffentlichung deiner Homepage aufmerksam zu machen.

Achte hierbei darauf, dass du deinen Unterstützern rechtzeitig Bescheid gibst und mache ihnen die Arbeit so einfach wie möglich. Idealerweise stellst du eine Übersicht mit dem Link zur Website, einem kleinen Einleitungstext und eventuell auch einem Foto von dir bzw. deinem Logo zur Verfügung.

Natürlich ist es eine nette Geste, wenn du anbietest, diese Unterstützung bei Bedarf zurückzugeben.

#9 Biete sofort Mehrwert an

Wenn die Besucher das erste Mal auf deiner VA Website landen, so solltest du ihnen sofort Mehrwert bieten. So stellst du sicher, dass es nicht bei einem einmaligen Besuch bleibt, sondern die Besucher auf deine Website zurück kommen.

Stelle also sicher, dass du bei der Veröffentlichung deiner Website schon gute Inhalte anbieten kannst. Diese Inhalte können fachliche Informationen, interessante Blogbeiträge, Tutorials oder Ähnliches sein.

So positionierst du dich gleich als Experte und hebst deine Website von deinen Mitbewerbern ab.

Bonus: #10 Feiere die Veröffentlichung deiner Website!

Du hast es geschafft? All die Arbeit ist erledigt und deine Website ist veröffentlicht?
Alle Links funktionieren? Die Website sieht schick aus und du hast die ersten Besucher?

Dann solltest du dich jetzt erstmal ordentlich feiern! Du hast in den letzten Wochen sicherlich viel Energie und Herzblut in dieses Projekt gesteckt. Darauf solltest du stolz sein!

Herzlichen Glückwunsch zur eigenen Website!

Eine Website zu veröffentlichen dauert – der Aufwand lohnt sich aber!

Eine Website zu veröffentlichen, ist stets mit viel Aufwand verbunden. Die Vorbereitung und Erstellung kostet Zeit, Geld und Ressourcen.

Wenn du alles gut vorbereitest, so kann die Veröffentlichung deiner Seite der Grundstein für ein erfolgreiches Virtuelle Assistenten-Business sein.

Nimm dir Zeit dafür, informiere dich gut vorab, behalte deine Ziele im Blick und hab vor allem viel Spass während der Erstellung!

Über Sascha

Hey, ich bin Sascha. Der Gründer von DIGITALFREI. Ich arbeite selber seit über 5 Jahren remote und habe Anfang 2018 den Podcast ins Leben gerufen. Bereits 2017 habe ich meinen Job in einer Marketing Agentur an den Nagel gehangen und arbeite seitdem Vollzeit aus meinem Home Office, oder von überall aus auf der Welt!