Firmennamen finden + den perfekten WordPress-Hoster

von | Starte Hier, Webseite | 0 Kommentare

Den Firmennamen finden hört sich im ersten Moment vielleicht noch ganz einfach an. Aber wenn man dann mal davor sitzt kommt man schnell ins Grübeln und weiß nicht so recht ob das wirklich so richtig passt was man sich da ausgedacht hat.

Deswegen erkläre ich dir hier, wie du deinen Firmennamen findest und im Anschluss den richtigen WordPress-Hoster wählst.

Denn sobald du deinen Firmennamen gefunden hast, kommt die Webseite die diesen beinhalten sollte 😉

Fantasiename, eigener Name oder doch was ganz anderes?

Vorab muss man sagen, dass es hier kein richtig oder falsch gibt. 

Du solltest jedoch einige Sachen beachten, die nicht ganz so unwichtig sind.

Dein Businessname muss sofort aussagen, welche Dienstleistung du anbietest

Wenn potenzielle Kunden dich auf deiner Webseite finden hast du meist nur 3 Sekunden Zeit bis der Besucher sich dazu entscheidet auf deiner Webseite zu bleiben oder sie wieder zu verlassen. Daher musst du unbedingt direkt oben auf deiner Webseite verpacken, was du anbietest und wie du deinem Besucher helfen kannst.

Bei Fantasienamen ist das dann immer so eine Sache. Aber auch hier ist es nicht unmöglich.

Beispiel:

Willkommen bei ,,Villa-Kunterbunt”. Ich helfe dir deine Social-Media-Profile zu gestalten.

Hier wird ein Fantasiename genutzt, aber im Anschluss direkt kommuniziert, mit welchem Inhalt ein Besucher auf deiner Webseite rechnen kann.

Benutzt du nur deinen Fantasienamen, wirst du Probleme bekommen die Leute von dir und deiner Dienstleistung zu überzeugen. 

Die ersten 3 Sekunden sind ruck zuck um.

Wie findet man einen Fantasienamen/Markennamen?

Wie der Begriff schon sagt, sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ich bin damals z. B. mit ,,SAFELD – Webdesign” gestartet.

Die Anfangsbuchstaben von meinem Vor- und Nachnamen.

Nicht ganz so kreativ, aber es hat funktioniert 🙂

Wähle am besten ein Fantasienamen, der trotzdem erkennen lässt, in welche Richtung deine Dienstleistung geht.

Schreib am besten alle Wörter auf, die dir zu deiner Dienstleistung einfallen. Suche Synonyme und versuch die Wörter evtl. zu verbinden. 

So entstehen Fantasiekreationen.

Zudem musst du darauf achten, dass der Fantasiename nicht schon genutzt wird. Das kannst du mit einer kleinen Recherche im DPMA Register machen.

Hier geht es zum Register

Mach dir hier bitte nicht zu viele Gedanken. Es ist zwar wichtig, aber ein von dir erfundener Fantasiename stellt zu 99% keine Gefahr da. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, musst du dafür einen Anwalt einschalten. Der kostet viel Geld, welches du am Anfang auch nicht unbedingt übrig hast.

Ich schau immer kurz ins Register und danach ist meine Recherche abgeschlossen.

Genauso habe ich DIGITALFREI ins Leben gerufen. Keine Fantasiewörter, aber 2 Wörter die normal auseinander geschrieben werden. Ich finde so siehts einfach cooler aus 🙂 

Leider hab ich die Domain dazu nicht mehr zusammen geschrieben bekommen.

Ich hab damals DIGITALFREI gewählt, weil ich noch nicht genau wusste wo die Reise hingeht. Heute hat sich DIGITALFREI bereits einen Namen gemacht und man verbindet sofort die Virtuelle Assistenz mit meiner Marke. Das hat aber auch gedauert.

Ich selber bin total schlecht darin Namen zu kreieren. Mit DIGITALFREI ist es mir jedoch sehr gut gelungen. 

Dein Name, dein Business

Weder ein Fantasiename noch dein richtiger Name lassen erahnen welche Dienstleistung du anbietest. Deswegen ist es auch hier erforderlich, dass du deinen Namen + deinen ,,Slogan” direkt oben auf die Webseite packst.

Was würde ich an deiner Stelle machen?

In erster Linie bietest du deine Dienstleistung an. Daher würde ich hier den normalen Namen + Slogan wählen. Hast du aber vielleicht größeres im Sinn und möchtest evtl. mal eine Agentur gründen, dann kann ein Markenname auch nicht verkehrt sein.

Dennoch würde ich deinen Namen + Slogan bevorzugen.

,,Max Mustermann – Experte für Onlinekurse auf Elopage”.

Hört sich doch ganz cool an? 😉

Wähle den richtigen WordPress-Hoster und deine Domain

Nachdem du entschieden hast unter welchem Namen du dein Business startest, solltest du dir am besten so schnell es geht eine Webseite aufbauen. Dafür brauchst du einen Hoster und die passende Domain.

Ich habe meine Webseite bei All-Inkl liegen. All-inkl hat ein super Preis-. Leistungsverhältnis und einen mega Support. Sollte also irgendwann mal was nicht funktionieren, bist du beim Support super aufgehoben.

Wähle am besten den ,,Privat-Plus” Vertrag für ca. 8€ im Monat aus. Dort bekommst du 5 Domains inklusive und auch die SSL Zertifikate.

Die Domains musst du nicht alle verwenden. Normalerweise brauchst du auch erst nur eine. Und zwar die für dein Business. In anderen Tarifen musst du aber noch die SSL Zertifikate dazu kaufen. Und das macht wiederum keinen Sinn, da es teurer ist.

Was sind SSL Zertifikate?

Schau mal oben in deinem Browser. Siehst du dort ein Schloss? Dann hat die Webseite ein SSL-Zertifikat und ist sicher. Diese Zertifikate sind in Deutschland Pflicht. Auch das einrichten deiner Domain und das SSL Zertifikat ist mit 2 Klicks erledigt.

Hier geht es zu All-Inkl

Fazit: Firmennamen finden + den perfekten WordPress-Hoster

Denk nicht so viel über deinen Namen nach. Das kann einen ganz schön zermürben und dann klappt es einfach nicht. Dein Name und ein Slogan reicht absolut aus.

Du musst deine Webseite nicht sofort nach dem Start deines Businesses erstellen. Du solltest aber auch nicht zu lange warten. Du möchtest bei Google gefunden werden und deinen potenziellen Kunde eine Webseite vorzeigen können. Social Media Profile am Anfang sind schön und gut, aber um eine Webseite kommt man nicht herum.

Daher eine klare Empfehlung von mir zu All-Inkl. 🙂

WEITERE ARTIKEL ZUM START DEINER SELBSTSTÄNDIGKEIT:

Rechnungen schreiben als Virtuelle Assistenz

Rechnungen schreiben als Virtuelle Assistenz

Versicherungen für Virtuelle Assistenten & Freelancer – Welche brauche ich wirklich?

Versicherungen für Virtuelle Assistenten & Freelancer – Welche brauche ich wirklich?

Verträge für Virtuelle Assistenten und Freelancer

Verträge für Virtuelle Assistenten und Freelancer

Buchhaltung und Geschäftskonto für Freelancer und Virtuelle Assistenten

Buchhaltung und Geschäftskonto für Freelancer und Virtuelle Assistenten

Firmennamen finden + den perfekten WordPress-Hoster

Firmennamen finden + den perfekten WordPress-Hoster

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für Virtuelle Assistenten: Die einfache Anleitung zum Nachmachen

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für Virtuelle Assistenten: Die einfache Anleitung zum Nachmachen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Sascha Feldmann von DIGITALFREI

Ich helfe dir als VA & Freelancer dein eigenes Online-Business aufzubauen! Hier erfährst du noch etwas zu mir…

Anzeige: 10% Rabatt mit dem Code ,,safedigi10"

advertisement

Geschäftskonto von Kontist

Podcast

Digitalfrei Podcast auf Google
Digitalfrei Podcast Spotify
Digitalfrei Podcast iTunes von Apple

Schau mal vorbei 🙂