DF #8: Mit Yvette Philippens - Virtuelle Assistenz / Virtuelle Assistentin werden / Gründerzuschuss

Listen to Stitcher

Diese Woche spreche ich mit Yvette Philippens. Yvette wohnt in der Nähe von der holländischen Grenze und arbeitet seit Mitte 2017 als Virtuelle Assistentin. Zuvor hat sie in einem ganz normalen 9 to 5 Job gearbeitet, und zwar genau bis zu dem Augenblick als der Stress zu viel wurde und Yvette einen Burnout erlitt. Zwar war die harte und stressige Arbeit nicht der alleinige Auslöser des Burnouts, aber mit Sicherheit ein Mitgrund.

Danach musste Yvette erstmal schauen wie es beruflich für sie weitergeht. Bis zu diesem Zeitpunkt hat sie von dem Job der Virtuellen Assistentin noch nichts gehört. Sie wusste allerdings, dass ihre Tante bereits seit etlichen Jahren von zu Hause aus arbeitet. Erst nach einigen Recherchen ist sie online auf den Begriff sowie das Berufsbild der Virtuellen Assistentin getroffen.

Daraufhin zögerte sie nicht lange und fasste den Entschluss, als Virtuelle Assistentin durchzustarten. Unter anderem auch deshalb, weil sie gesehen hat, dass ihre Tante bereits einige Jahre erfolgreich von zu Hause aus tätig ist. Yvette hat sich direkt am Anfang um den Gründerzuschuss beworben. Diesen hat sie ohne jegliche Probleme genehmigt bekommen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann Yvette auf diesen Zuschuss aber noch nicht verzichten. Deswegen ist der Gründerzuschuss vielleicht auch für dich von Interesse.

Nicht sie hat ihren ersten Kunden gefunden, sondern umgekehrt. Hinzu kommt, dass Yvette sich bzgl. der Kundenakquise nicht nur auf die gängigen Plattformen wie z.B. Facebook beschränkt. So nutzt sie hierfür auch andere Möglichkeiten, unter anderem Ebay Kleinanzeigen. Diese Plattform war mir persönlich als “Fundort” für Kunden bislang völlig neu. In einem Monat wurde Yvettes Anzeige bereits 300 mal aufgerufen.

Dies zeigt mir, dass potentielle Kunden definitiv auch auf Ebay Kleinanzeigen zu finden sind. Denn nur eine Woche nach dem Podcast Interview hat Yvette mir geschrieben, dass sie einen Kunden über Ebay Kleinanzeigen gefunden hat. Ich würde den Kanal Ebay Kleinanzeigen daher auf jeden fall mal für die Kundenakquise testen. Und nun wünsche ich dir viel Spaß bei der Podcast Folge!

Komm doch noch in die Digital Frei Facebookgruppe 🙂 Hier können wir uns über den Podcast austauschen oder einfach deine Fragen beantworten, die du zum Thema Virtuelle Assistenz hast.

➡️ Ich habe was zu verschenken 

Und zwar habt ihr die Möglichkeit bis zum 17.03.18 das:

WordPress Divi Premium Theme
+ lebenslangen Updates
+ das Premium Social Media Plugin Monarch
+ das Premium E-Mail OptIn Plugin Bloom
+ ein vorgefertigtes Layout für eure persönliche Virtuelle Assistenten Webseite zu gewinnen!
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

>Was müsst ihr dafür tuen?

👉 Gebt dem Podcast bei iTunes eine Kundenrezension!
👉 Tretet der Digital Frei Facebook Gruppe bei!
👉 Im Anschluss macht ihr von eurer Bewertung auf iTunes und der Mitgliedschaft der Digital Frei Facebook Gruppe ein Screenshot und schickt die beiden Screenshots an:

sascha.feldmann@digital-frei.de
mit dem BETREFF: DIVI

Das Ganze hat einen Wert von über 100€

Am 18.03.18 werden dann 5Gewinner gezogen!

PS: Alle Leute die jetzt schon in der Facebook Gruppe sind und eine Bewertung abgegeben haben können selbstverständlich auch teilnehmen!!!

SHOWNOTES:

Listen to Stitcher

Über Sascha

Hey, ich bin Sascha. Der Gründer von DIGITALFREI. Ich arbeite selber seit über 5 Jahren remote und habe Anfang 2018 den Podcast ins Leben gerufen. Bereits 2017 habe ich meinen Job in einer Marketing Agentur an den Nagel gehangen und arbeite seitdem Vollzeit aus meinem Home Office, oder von überall aus auf der Welt!