Listen to Stitcher

Silke Arens ist gelernte Sozialpädagogin und arbeitet in einem Kindergarten. Eigentlich ist die Arbeit als Sozialpädagogin weit entfernt von der Arbeit als VA. Silke hat aber trotzdem den Schritt gewagt und arbeitet seit 2017 nebenberuflich als Virtuelle Assistentin.

In dem Gespräch erwähnt Silke, dass die Arbeit als VA ein perfekter Ausgleich für sie ist. Ihr Vater war schon immer mit der IT-Welt verbunden, sodass Silke immer sehr IT affin war und ist. Deswegen ist der Schritt zur VA auch gar nicht so schwer für sie gewesen.

Dadurch, dass Silke ihre VA Tätigkeit nebenberuflich ausübt, hat sie mit einer Handvoll Kunden schon sehr viel zu tun. Aktive Kundenakquise betreibt sie daher momentan weniger.

Wie sie allerdings auf die Virtuelle Assistenz gekommen ist, ist eher ungewohnt. Das ganze begann mit der Serie Sex and the City. Im Podcast wirst du dazu noch genaueres erfahren, warum ausgerechnet die Serie Silke zur Virtuellen Assistenz geführt hat.

Ich wünsche dir jetzt viel Spaß bei der Episode mit Silke Arens!

SHOWNOTES:

Silke Arens Facebook

Komm in die DIGITALFREI Facebook Gruppe. Hier unterstützen dich andere Virtuelle Assistenten bei all deinen Fragen!

💻 Besuch den Blog zum Podcast! Hier findest du interessante Artikel rund um das Thema Virtuelle Assistenz.

🔥 Du möchtest als VA durchstarten? Dann nimm jetzt an der kostenlosen VA CHALLENGE teil und mach deine ersten Schritte ins Abenteuer Virtuelle Assistenz!

Listen to Stitcher

Über Sascha

Hey, ich bin Sascha. Der Gründer von DIGITALFREI. Ich arbeite selber seit über 5 Jahren remote und habe Anfang 2018 den Podcast ins Leben gerufen. Bereits 2017 habe ich meinen Job in einer Marketing Agentur an den Nagel gehangen und arbeite seitdem Vollzeit aus meinem Home Office, oder von überall aus auf der Welt!