Listen to Stitcher

Heute spreche ich mit Manuela Schichtel über ihren Start als Virtuelle Assistentin. Manuela ist nämlich noch nicht sooo lange dabei 🙂  Seid gut 3 Wochen arbeitet sie in dem Bereich der Virtuellen Assistenz und ihre Gewerbeanmeldung ist auch gerade frisch abgeschlossen.

Und ob die Arbeit als Virtuelle Assistentin nicht schon genug ist, arbeitet Manuela noch Vollzeit und absolviert ein Studium im Marketing. Die Zeit ist also ziemlich knapp bemessen, um alle Aufgaben unter einen Hut zu bekommen. Und doch bekommt Manuela es hin, ihren Tag so zu organisieren, dass für alles Zeit gefunden wird.

Sie selbst sagt auch, dass sie froh ist wenn das Studium jetzt auch bald abgeschlossen ist, da es körperlich auch sehr anstrengend ist. So leidet die Ernährung moment schon arg unter der Belastung.

Nichtsdestotrotz hat sich Manuela für den Weg der Virtuellen Assistentin entschieden, weil auch sie ihr eigener Chef sein möchte. Durch ihre Freundin kam Manuela erst überhaupt  auf den Beruf der Virtuellen Assistentin. Genau diese Freundin wurde dann auch ihr erster Kunde und ist es bis heute.

Durch Mundpropaganda hat sie auch schon weitere Kunden in sehr kurzer Zeit dazu gewonnen, sodass sie schon sehr gut ausgelastet ist. In Zukunft möchte Manuela versuchen ihren Vollzeitjob auf Teilzeit zu kürzen. Dadurch möchte sie mehr Zeit für ihre Tätigkeit als VA haben, um dann vielleicht irgendwann komplett davon leben zu können.

Wenn du wissen möchtest wie Manuela alle Schwierigkeiten überwindet, solltest du dir jetzt die Folge anhören. Manuela erzählt außerdem mit welchen Problemen sie zu kämpfen hatte und auch noch hat. Stehst du gerade am Anfang kannst du dich bestimmt gut in sie hineinversetzten

Ich wünsche dir nun viel Spaß mit der Folge und Manuela Schichtel!

Und nicht vergessen. Komm zu uns in die DIGITALFREI Facebook-Gruppe. Hier tauschen sich Virtuelle Assistenten aus und helfen einander.

Shownotes:

 

 

 

Listen to Stitcher

Über Sascha

Hey, ich bin Sascha. Der Gründer von DIGITALFREI. Ich arbeite selber seit über 5 Jahren remote und habe Anfang 2018 den Podcast ins Leben gerufen. Bereits 2017 habe ich meinen Job in einer Marketing Agentur an den Nagel gehangen und arbeite seitdem Vollzeit aus meinem Home Office, oder von überall aus auf der Welt!